Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Nachrichten-Archiv
RA

08.07.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb: Rudern (Ruderabteilung)


Nachfolgende Regelungen gelten entsprechend der aktuellen Verordnungen und Genehmigungen ab dem 09.07.2020 bis auf Weiteres:
 
  1. Nutzung des Clubgeländes und des Clubhauses:
  • Auf dem gesamten Gelände muss ein Mindestabstand von 2 m eingehalten werden.
  • Das Clubgelände darf nur zur unmittelbaren Sportausübung genutzt werden. Ein Aufenthalt vor oder nach dem Training auf dem Gelände ist untersagt.
  • Benutzt werden dürfen folgende Räumlichkeiten: Bootshallen, Toiletten, Werkstatt, Büro, Lager, Kraftraum, Tanzsaal, Ruderbecken. Alle anderen Räumlichkeiten sind nicht zur Benutzung freigegeben.
  • Jedes Mitglied ist verpflichtet, vor der Sportausübung sicherzustellen, dass die persönlichen Mitgliedsdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse) im Mitgliederregister aktuell sind.
 
  1. Rudern:
  • Es stehen alle Boote inkl. Motorboote zur üblichen Verwendung zur Verfügung.
  • Die Vorgaben der Landesregierung erfordern eine Dokumentation aller Personen, die zusammen rudern. Daher sind alle Fahrten zwingend mit Vornamen und Nachnamen im elektronischen Fahrtenbuch in Halle 2 einzutragen.
  • Gäste anderer Rudervereine müssen sich vor der ersten Sporteinheit per E-Mail unter E-Mail schreiben anmelden und folgende Angaben übermitteln: Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail. Mit der Anmeldung wird der Speicherung der Daten für die notwendige Dauer zugestimmt. Gäste sind ebenfalls mit Vornamen und Nachnamen bei jeder Fahrt im Fahrtenbuch einzutragen.
  • Die Kontaktdaten von Teilnehmern der Entdeckertage und Schnupperkurse werden über das Haftungsausschluss-Formular erfasst. Vornamen und Nachnamen sind bei jeder Fahrt im Fahrtenbuch einzutragen.
 
  1. Ruderbecken
  • Alle Nutzer des Ruderbeckens müssen sich vor der Trainingseinheit im "Anwesenheitsbuch" eintragen, welches im Eingangsbereich des Ruderbeckens ausliegt (Vorname, Name, Datum, Uhrzeiten von Sportbeginn und -ende).
 
  1. Kraftraum/Athletikbereich:
  • Alle Nutzer des Kraftraums/Athletikbereichs müssen sich vor der Trainingseinheit im "Anwesenheitsbuch" eintragen, welches im Eingangsbereich des Erdgeschosses ausliegt (Vorname, Name, Datum, Uhrzeiten von Sportbeginn und -ende). Die Anwesenheiten der Sportler beim Leistungssport-Gruppentraining werden über die Trainer per XLS-Datei gepflegt und nicht in das Anwesenheitsbuch eingetragen.
  • Die Gesamtanzahl von 30 Personen darf im gesamten Kraftraum (beide Stockwerke zusammen) nicht überschritten werden.
  • Nach Möglichkeit sollte ein permanenter Abstand von 2 m eingehalten werden.

Der Hygieneplan ist unbedingt einzuhalten (gesondertes Dokument).

Der Vorstand
» Einzelansicht





GC

08.07.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb: Hygieneplan (Gesamtclub)


Allgemein
  • Es ist darauf zu achten, den Mindestabstand von 2 m bei der Interaktion auf dem Clubgelände einzuhalten.
  • Sportler kommen möglichst umgezogen zum Gelände. Bitte nach Möglichkeit weiterhin auf die Nutzung der Dusch- und Umkleideräume verzichten. Der Aufenthalt in den Dusch- und Umkleideräumen sollte möglichst kurz gehalten werden.
  • Reinigungsmittel steht in den jeweiligen Sportbereichen bereit. Bitte mischt eigenständig Seifenlauge in den Eimern an.
  • Die Fenster der Umkleiden und Duschen sind auf Kippstellung zu halten.
 
  • Die Umkleiden und Duschen dürfen unter Beachtung des Mindestabstandes verwendet werden. Zusätzlich darf sich pro Raum nur eine maximale Anzahl an Personen aufhalten:
  • Umkleide Damen: 4 Personen
  • Umkleide Herren (klein): 2 Personen
  • Umkleide Herren (Raum neben der Toilette: 2 Personen)
  • Umkleide Herren (Raum mit Fenstern: 4 Personen)
  • Dusche Damen: 1 Person
  • Dusche Herren: 3 Personen, an jeder Wand nur eine Dusche verwenden.

Rudern (inkl. Ruderbecken)
  • Jedes Boot ist nach dem Training auf üblichem Wege zu reinigen.
  • Jedes Boot ist nach dem Training zusätzlich vom Bereich Rollsitz bis zum Bereich Stemmbrett innen und auf Höhe der Gondelleiste mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Jedes Skull/jeder Riemen ist vor und nach dem Training an den Griffen mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Werkzeug ist nach der Benutzung ebenfalls mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Die Lenkräder, Gashebel und Sitze der Motorboote sind nach jeder Fahrt mit Seifenlauge zu reinigen.

Tanzen
  • Im Tanzsaal sind alle Fenster während des Sportbetriebs vollständig zu öffnen.
  • Nach dem Training sind zusätzlich alle drei Schiebetüren für 15 Minuten zu öffnen und anschließend durch den verantwortlichen Trainer wieder zu verschließen (dabei ist die Musik unbedingt auszustellen).
  • Die Musikanlage darf nur durch den Trainer bedient werden. Nach dem Training sind alle Bedienelemente zu reinigen.

Kraftraum/Athletikbereich
  • Ergometer und Fahrräder sind nach jedem Training mit der bereitgestellten Seifenlaufe zu reinigen, insbesondere Griff und Sitz. Die Displayeinheit ist nur mit einem feuchten Tuch zu reinigen.
  • Hantelstangen und Gewichte sind nach jeder Benutzung komplett mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Alle Liegeflächen (d.h. Hantelbänke, Matten, Sitzflächen) sind nur mit einem aufgelegten Handtuch zu benutzen und sind im Anschluss ebenfalls mit Seifenlauge zu reinigen.
  • In der vom Sportler benutzten Etage sind alle Fenster sowie die Tür zum Parkplatz zu öffnen. Die Türen werden nach Beendigung des Sportbetriebs geschlossen. Die Fenster bleiben dauerhaft in der Kippstellung geöffnet.
  • Die Musikanlage darf nicht verwendet werden.

Der Vorstand
» Einzelansicht





RA

01.07.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb: Rudern (Ruderabteilung)


nachfolgende Regelungen gelten entsprechend der aktuellen Verordnungen und Genehmigungen ab dem 26.06.2020 bis auf Weiteres:
 
  1. Nutzung des Clubgeländes und des Clubhauses:
  • Auf dem gesamten Gelände muss ein Mindestabstand von 2 m eingehalten werden.
  • Das Clubgelände darf nur zur unmittelbaren Sportausübung genutzt werden. Ein Aufenthalt vor oder nach dem Training auf dem Gelände ist untersagt.
  • Benutzt werden dürfen folgende Räumlichkeiten: Bootshallen, Toiletten, Werkstatt, Büro, Lager, Kraftraum, Tanzsaal, Ruderbecken. Alle anderen Räumlichkeiten sind nicht zur Benutzung freigegeben.
 
  1. Rudern, Ruderbecken und Kraftraum/Athletikbereich:
  • Einer: nur für geübte und sichere Einerfahrer.
  • Zweier: nur Personen eines Hausstands. Zu Personen anderer Haushalte ist im Zusammenhang mit Sport grundsätzlich ein Abstand von 2m einzuhalten und somit kein Rudern im Zweier erlaubt.
  • Gigvierer: Dabei müssen immer zwei Gigvierer als "Tandem" verwendet werden. Besetzt werden die Plätze 1 (Bug), 3 sowie der Steuerplatz. Die Plätze 2 und 4 (Schlag) bleiben leer! Das Tauschen innerhalb des Bootes während des Ruderns auf dem Wasser ist nicht erlaubt. Das Tauschen ist innerhalb der Bootsbesatzung nur durch Anlegen am Steg möglich, dann müssen jedoch die Skulls und die Steuerleine mit Seife abgewischt werden. Das Tauschen wird nicht empfohlen. Es müssen sich immer 6 Mitglieder zum Rudern verabreden. Die Boote werden durch 4 Mitglieder getragen, davon tragen jeweils 2 Personen am äußersten Ende (Bug/Heck) und 2 Personen so dicht am jeweiligen Ausleger wie möglich. Aufgrund von Verletzungsgefahr sollte nicht zwischen den Auslegern getragen werden. Wir empfehlen, nach Möglichkeit für die kommenden Monate feste Mannschaften zu bilden.
  • Motorboote dürfen nur von einer Person gefahren werden.
  • Vor jeder Rudereinheit ist zwingend online ein Boot für eine bestimmte Ablegezeit zu reservieren. Die Sportzeit beträgt 90 Minuten. Die Zeiten, in denen Kinderrennsport, Junioren-Leistungssport und Jugendbreitensport bereits in Gruppen trainieren, stehen im Reservierungssystem nicht oder nur teilweise zur Verfügung (Mi/Fr abends und Sa/So vormittags).
  • Vor jeder Einheit im Ergometerbereich/Athletikbereich/Ruderbecken ist zwingend ein Platz für eine bestimmte Zeit zu reservieren. Die Sportzeit beträgt 75 Minuten gefolgt von 15 Minuten Lüften. Maximale Anzahl an Sportlern pro Fläche: 2 Personen im Kraftraum EG (Ergometer, Athletikgeräte oder Gymnastik), 2 Personen im Ruderbecken. Die 2 Personen können aus verschiedenen Hausständen kommen, dann muss jedoch der Mindestabstand von 2m durchgängig eingehalten werden. Das OG des Kraftraums kann zunächst noch nicht benutzt werden, da die Lüftung über die Tür ein Absperrgitter voraussetzt. Zusätzlich steht ein Ruderergometer in Halle 2 bereit, welches nur auf dem Bootsplatz vor den Blumenkübeln unter der Kastanie verwendet werden darf. Bei Regen kann dieses Ergometer nicht verwendet werden. Nach der Benutzung ist das Ergometer wieder in die Halle zurück zu bringen.
  • Die Reservierung muss erfolgen bevor ihr zum Clubhaus fahrt. Dies erfolgt unter per Rundmail versendetem Link. Die Reservierung muss Vor- und Nachnamen vollständig enthalten. Für die Reservierung von Mannschaftsbooten müssen die Namen aller Ruderer bei der Reservierung angegeben werden. Reservierungen, die nicht alle vollständigen Namen oder Platzhalter wie "N.N." enthalten, werden ohne Rücksprache gelöscht. Es ist nicht zulässig, zwei Reservierungen unmittelbar aufeinander folgend zu tätigen, um die Ruderzeit zu verlängern. Entsprechende Doppelbuchungen werden gelöscht. Die vom Buchungssystem vorgegebenen Startzeiten sind strikt einzuhalten. Zur vorgegebenen Endzeit muss das Boot zwingend wieder zurückgegeben werden bzw. die Räumlichkeiten verlassen werden. Nicht genutzte Reservierungen bitte stornieren, um anderen Mitgliedern das Sporttreiben zu ermöglichen.
  • Die Reservierungen gelten zeitgleich als elektronisches Fahrtenbuch. Für Eure eigene Statistik müsst Ihr eure Kilometer zunächst selbst aufschreiben. Diese können dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgetragen werden.
  • Der Hygieneplan ist unbedingt einzuhalten (gesondertes Dokument).
  • Bitte haltet die Rolltore der Bootshallen aus Sicherheitsgründen vollständig verschlossen während Ihr auf dem Wasser seid und schließt sie auch, sobald Ihr das Gelände verlasst.

Der Vorstand
» Einzelansicht





RA

28.06.2020

Intensive "Grünpflege" beim HRC (Ruderabteilung)


Ist es draußen feucht und warm, sprießt das Grün bis in die Unendlichkeit. Auf dem Gemeinschaftsdienst wurde sich bereits "liebevoll" um Rasen und Hecke gekümmert und alles wieder in Form gebracht.
Diesmal stand rein zufällig das Unterwassergrün auf dem Programm.

Eigentlich wollte man am Freitagmittag bei Butschies auf dem Steg bis zum time slot der Bootsbuchung chillen, jedoch genervt vom dichten Grün wurde kräftig in die Hände gespuckt:


"Grünpflege" zu dritt

Unterstützung gab es auch sogleich von den Kanuten und dem Kapitän der "Seekuh" (dem Maschsee-Rasenmäher). Das Ganze nahm dann ungeahnte Ausmaße an. Nach gut zwei Stunden war das Gröbste geerntet.


Blick aus der Bootshalle auf das Grün


Das Endresultat! Hat sich gelohnt!!!

Beim Rudern im Einer ging dann nix mehr, keine Kraft mehr für ausreichend Spannung im Boot. Dafür wurde das Chillen am Steg dann ausgiebig zelebriert!

Vielen Dank den fleißigen Helfern und dem Vor-Ort-Service von Butschies!

Ralf Kröger
» Einzelansicht





GC

25.06.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb: Hygieneplan (Gesamtclub)


Allgemein
  • Es ist darauf zu achten, den Mindestabstand von 2 m bei der Interaktion auf dem Clubgelände einzuhalten.
  • Sportler kommen möglichst umgezogen zum Gelände.
  • Reinigungsmittel steht in den jeweiligen Sportbereichen bereit. Bitte mischt eigenständig Seifenlauge in den Eimern an.
 
  • Die Umkleiden und Duschen dürfen unter Beachtung des Mindestabstandes verwendet werden. Zusätzlich darf sich pro Raum nur eine maximale Anzahl an Personen aufhalten:
  • Umkleide Damen: 4 Personen
  • Umkleide Herren (klein): 2 Personen
  • Umkleide Herren (Raum neben der Toilette: 2 Personen)
  • Umkleide Herren (Raum mit Fenstern: 4 Personen)
  • Dusche Damen: 1 Person
  • Dusche Herren: 3 Personen, an jeder Wand nur eine Dusche verwenden.
  • Die Fenster der Umkleiden und Duschen sind auf Kippstellung zu halten.
  • Bitte nach Möglichkeit weiterhin auf die Nutzung der Dusch- und Umkleideräume verzichten.
  • Der Aufenthalt in den Dusch- und Umkleideräumen sollte möglichst kurz gehalten werden.

Rudern (inkl. Ruderbecken)
  • Jedes Boot ist nach dem Training auf üblichem Wege zu reinigen.
  • Jedes Boot ist nach dem Training zusätzlich vom Bereich Rollsitz bis zum Bereich Stemmbrett innen und auf Höhe der Gondelleiste mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Jedes Skull/jeder Riemen ist vor und nach dem Training an den Griffen mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Werkzeug ist nach der Benutzung ebenfalls mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Die Lenkräder, Gashebel und Sitze der Motorboote sind nach jeder Fahrt mit Seifenlauge zu reinigen.

Tanzen
  • Im Tanzsaal sind alle Fenster während des Sportbetriebs vollständig zu öffnen.
  • Nach dem Training sind zusätzlich alle drei Schiebetüren für 15 Minuten zu öffnen und anschließend durch den verantwortlichen Trainer wieder zu verschließen (dabei ist die Musik unbedingt auszustellen).
  • Die Musikanlage darf nur durch den Trainer bedient werden. Nach dem Training sind alle Bedienelemente zu reinigen.

Kraftraum/Athletikbereich
  • Ergometer und Fahrräder sind nach jedem Training mit der bereitgestellten Seifenlaufe zu reinigen, insbesondere Griff und Sitz. Die Displayeinheit ist nur mit einem feuchten Tuch zu reinigen.
  • Hantelstangen und Gewichte sind nach jeder Benutzung komplett mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Alle Liegeflächen (d.h. Hantelbänke, Matten, Sitzflächen) sind nur mit einem aufgelegten Handtuch zu benutzen und sind im Anschluss ebenfalls mit Seifenlauge zu reinigen.
  • In der vom Sportler benutzten Etage sind alle Fenster sowie die Tür zum Parkplatz zu öffnen. Die Türen werden nach Beendigung des Sportbetriebs geschlossen. Die Fenster bleiben dauerhaft in der Kippstellung geöffnet.
  • Die Musikanlage darf nicht verwendet werden.

Der Vorstand
» Einzelansicht





RA

19.06.2020

Rennradbekleidung (Ruderabteilung)


Liebe Mitglieder,

aus den Einschränkungen des Ruderbetriebs in den vergangenen Monaten und der Verlagerung des Trainings aufs Fahrrad kam der Wunsch auf, sich auch hier in den Farben des HRCs zu präsentieren und gleichzeitig hochwertige und funktionale Radbekleidung zu tragen.
Aus diesem Wunsch heraus hat eine Gruppe von Mitgliedern aus allen Bereichen Radbekleidung entwickelt, die Ihr nun bis zum 29. Juni im Shop des Herstellers Champion System bestellen könnt.

Bestellbar sind:
 
  • Radtrikots
  • (Bib)-Shorts
  • Windjacken und -westen
  • Laufshirts und Tanktops
  • Socken

Weitere Informationen zur Bekleidung und dem Bestellprozess entnehmt ihr bitte dem anliegenden FAQ sowie dem Plakat.

» https://eucustom.champ-sys.com/teamstore/?HRC1180

Viele Grüße
Julian


Wer ist der Hersteller der Klamotten?
Als Hersteller wurde der Anbieter Champion System ausgewählt. Dieser ist spezialisiert auf die Herstellung von Rad- und Triathlonkleidung und stattet neben dem in der Tour de France startenden World-Tour-Team UAE Emirates eine Vielzahl von Radsportvereinen in ganz Deutschland aus.

Was kosten die Klamotten?
Der Hersteller bietet die Trikots und Hosen in unterschiedlichen Preiskategorien an, die sich je nach gewünschter Qualität und Ausstattung unterscheiden. Die Preise für die Trikots liegen bspw. zwischen 31€ und 83€. Beachtet, dass die Nettopreise angezeigt werden. Die Endpreise inklusive Mehrwertsteuer werden vor der Bezahlung im Einkaufswagen angezeigt.

Die Sachen gefallen mir gut und ich möchte Sie gerne bestellen. Wie mache ich das?
Ihr könnt die Klamotten selbständig im Teamshop auswählen, bestellen und direkt per Kreditkarte bezahlen. Nur so kann die Bestellung direkt ausgelöst werden und die Produktion der Kleidung zeitnah beginnen. Um die Bestellung abzuschließen müsst ihr zudem ein eigenes Shop-Konto eröffnen. Solltet ihr selbst keine Kreditkarte besitzen, versucht euch bitte individuell mit einem/einer Bestellpartner/in zusammenzutun und gemeinsam zu bestellen.

Ich möchte endlich mit meinen neuen Sachen auf das Rad, wie lange dauert es bis die Radbekleidung in Hannover ist?
Die Klamotten werden nicht individuell verschickt, sondern gesammelt ausgeliefert. Nach Ende der Bestellfrist dauert es etwa vier Wochen, bis die Kleidung bei uns am Verein ist. Je nachdem ob die Corona Beschränkungen es zulassen, werden wir die Sachen dann zu einem gemeinsamen Termin am Club verteilen.

Was bedeuten "Club-Cut" und "Race-Cut"
Champion System bietet die Jerseys und Jacken in zwei verschiedenen Schnittformen an. Der "Race-Cut" ist Aerodynamisch vorteilhaft sehr enganliegend und am Bauch etwas kürzer (s.o.). Der "Club-Cut" hat sowohl in der Länge als auch in der Weite +4cm und sitzt damit etwas weiter. Ideal für alle, die sich nicht nach ihrem Trainingsplan ernähren! Zusätzlich lässt sich auch die Armlänge ändern.

Worin unterscheiden sich das "Pro", "Aero", "Summer" und "Lite" Trikot?
Das "Pro" Variante ist das normale Standardtrikot (empfohlen!). Das "Aero" Trikot ist noch einmal etwas enger geschnitten als der Standard "Race-Cut" und besitzt eine andere Oberfläche als die "Pro" Variante. Aufgrund des engen Schnitts ist es wirklich nur für guttrainierte Sportler zu empfehlen. Die "Summer" und "Lite" Jerseys sind vom Material her sehr dünn und extra atmungsaktiv und daher nur für heiße ("Summer), bzw. sehr heiße ("Lite") Tage geeignet.

Und die Hosen?
Die Männer haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Sitzpolstern. Das "Veloce" Polster ist dünner und leichter und damit vor allem für kurze Fahrten oder sehr leichte Sportler geeignet. Das "Granfondo" Polster ist dicker und damit besser für lange Touren geeignet. Für Frauen gibt es nur das "Donna Forte" Sitzpolster, was in etwa dem "Granfondo" Polster der Männer entspricht. Zusätzlich kann die Beinlänge ("inseam lenght") angepasst werden.
Alle Hosen können zudem als Bibshorts (mit Trägern) oder normale Shorts (ohne Träger) bestellt werden.

Wie unterscheiden sich die "Tech", die "Performance" und die "Apex" Linie?
Die drei Linien unterscheiden sich nur in der Qualität und den verarbeiteten Materialien. Der Schnitt, das Aussehen und die Sitzpolster sind bei allen Klamotten identisch. Die "Performance" Linie bietet hier einen guten Kompromiss aus hoher Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit bei einem angemessenen Preis.

Wie wird die Größe für meine Kleidung ermittelt?
Die Größe der Trikots fällt grundsätzlich "normal" aus. D.h. wer im Alltag Kleidergröße M trägt, dem wird auch das Jersey in Größe M gut passen. Die Hosen fallen, insbesondere bei sehr muskulösen Oberschenkeln, etwas enger aus. Im Zweifel sollte hier die größere Größe bestellt werden. Es empfiehlt sich aber, anhand der Größentabelle die Größe noch einmal zu kontrollieren.

» https://eucustom.champ-sys.com/Doc/Complete_Size_Guide.pdf

Gibt es Kindergrößen?
Ja. Die korrekte Größe könnt ihr der Größentabelle entnehmen.

Ich bin mir immer noch unsicher mit der Größe. Gibt es Musterkleidung?
Aufgrund der Corona-Situation war es leider nicht möglich, Größenmuster zu verteilen. Solltet ihr immer noch unsicher sein, könnt ihr euch bei Julian Lange und Eeske Ubben (Trainer Kinderrennsport), Malte Liepert (Trainer Leistungssport) melden, die euch eine Einschätzung zur benötigten Größe geben können.

Mein Trikot ist am Bauch sehr kurz. Ist das richtig?
Durch die vorgebeugte Haltung auf dem Rennrad sind die Trikots am Bauch deutlich kürzer geschnitten als normale Kleidung, sodass sich hier im Sitzen keine störenden Wülste bilden. Wer das nicht möchte oder das Trikot auch regelmäßig im Boot tragen möchte, kann den länger geschnittenen "Club-Cut" wählen.

Ich habe meine neue Radbekleidung bekommen, kann ich damit gleich aufs Rad gehen?
Es empfiehlt sich die neue Radbekleidung vor der ersten Benutzung einmal zu waschen. Ansonsten kann es kleine Flecken geben, die sich auch durch Waschen nicht mehr entfernen lassen.

Muss ich etwas beim Waschen meiner neuen Radbekleidung beachten?
Unser Lieferant der Ruderbekleidung JL gibt folgende Empfehlungen zum Waschen, die sich auch auf die Klamotten von Champion System übertragen lassen:
"Bitte bedenken Sie, JL Bekleidung wird aus hochwertigen Funktionsmaterialien hergestellt. Diese Fasern sind robust und bei richtiger Wäsche/Behandlung äußerst langlebig. Damit die Freude an Ihren JL Artikeln bleibt, haben wir folgende Tipps für Sie:
  1. Waschen Sie nur mit handelsüblichem Vollwaschmittel, bitte verwenden Sie keine Bleichmittel.
  2. Waschen Sie kalt oder maximal mit 30 Grad Celsius. Die Wäsche wird sauber und auch der Geruch verschwindet.
  3. Verwenden Sie keinen Wäschetrockner(!) Ein Wäschetrockner wird beim Trocknen über 75 Grad Celsius warm (heiß) und kann so Ihre JL Artikel dauerhaft beschädigen.
  4. Drehen Sie JL Artikel zum auf der Leine Trocknen auf "links", so kann die Sonne den Farben nichts anhaben."

Ich habe den Bestelltermin gerade verpasst und jetzt?
Es wird in diesem Sommer noch eine weitere Sammelbestellung geben, sodass jeder nochmal die Chance hat sich auszustatten.

Gibt es noch mehr Kleidung als die bisher aufgeführte?
Ja, grundsätzlich kann aus dem gesamten Katalog von Champion System ausgewählt werden. Für die erste Bestellung beschränkt sich die Auswahl aber aus organisatorischen Gründen auf die im Shop aufgeführten Artikel. Für zukünftige Bestellung kann die Auswahl also noch erweitert werden, wenn sich der Bedarf dafür herausstellt.

Ein Kleidungsstück ist kaputt gegangen, obwohl ich damit nur auf dem Rad gefahren bin. Was soll ich tun?
Das ist ärgerlich, kann in seltenen Fällen jedoch vorkommen. Unser Lieferant gibt jedoch eine Garantie auf die Verarbeitung der Nähte sowie die Beständigkeit der Farben der verwendeten Stoffe. Nehmt in diesem Fall bitte direkt mit dem Lieferanten Kontakt auf, damit ein kostenloser Austausch erfolgen kann.

Julian Lange
» Einzelansicht





RA

04.06.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb: Rudern (Ruderabteilung)


Nachfolgende Regelungen gelten entsprechend der aktuellen Verordnungen und Genehmigungen ab dem 04.06.2020 bis auf Weiteres:
 
  1. Nutzung des Clubgeländes und des Clubhauses:
  • Auf dem gesamten Gelände muss ein Mindestabstand von 2 m eingehalten werden.
  • Das Clubgelände darf nur zur unmittelbaren Sportausübung genutzt werden. Ein Aufenthalt vor oder nach dem Training auf dem Gelände ist untersagt.
  • Benutzt werden dürfen folgende Räumlichkeiten: Bootshallen, Toiletten, Werkstatt, Büro, Lager, Kraftraum, Tanzsaal, Ruderbecken. Alle anderen Räumlichkeiten sind nicht zur Benutzung freigegeben. Wertsachen können dementsprechend zurzeit nicht am Club gelagert werden.
 
  1. Rudern, Ruderbecken und Kraftraum/Athletikbereich:
  • Einer: nur für geübte und sichere Einerfahrer.
  • Zweier: ausschließlich für Mitglieder, die in häuslicher Gemeinschaft leben.
  • Gigvierer: Dabei müssen immer zwei Gigvierer als "Tandem" verwendet werden. Besetzt werden die Plätze 1 (Bug), 3 sowie der Steuerplatz. Die Plätze 2 und 4 (Schlag) bleiben leer! Das Tauschen innerhalb des Bootes während des Ruderns auf dem Wasser ist nicht erlaubt. Das Tauschen ist innerhalb der Bootsbesatzung nur durch Anlegen am Steg möglich, dann müssen jedoch die Skulls und die Steuerleine mit Seife abgewischt werden. Das Tauschen wird nicht empfohlen. Demnach müssen sich immer 6 Mitglieder zum Rudern verabreden. Die Boote werden durch 4 Mitglieder getragen, davon tragen jeweils 2 Personen am äußersten Ende (Bug/Heck) und 2 Personen so dicht am jeweiligen Ausleger wie möglich. Aufgrund von Verletzungsgefahr sollte nicht zwischen den Auslegern getragen werden. Wir empfehlen, nach Möglichkeit für die kommenden Monate feste Mannschaften zu bilden.
  • Motorboote dürfen nur von einer Person gefahren werden.
  • Vor jeder Rudereinheit ist zwingend online ein Boot für eine bestimmte Ablegezeit zu reservieren. Die Sportzeit beträgt 90 Minuten. Die Zeiten, in denen Kinderrennsport, Junioren-Leistungssport und Jugendbreitensport bereits in Gruppen trainieren, stehen im Reservierungssystem nicht oder nur teilweise zur Verfügung (Mi/Fr abends und Sa/So vormittags).
  • Vor jeder Einheit im Ergometerbereich/Athletikbereich/Ruderbecken ist zwingend ein Platz für eine bestimmte Zeit zu reservieren. Die Sportzeit beträgt 75 Minuten gefolgt von 15 Minuten Lüften. Maximale Anzahl an Sportlern pro Fläche: 1 Person im Kraftraum EG (Ergometer, Athletikgeräte oder Gymnastik), 1 Person im Ruderbecken. Das OG des Kraftraums kann zunächst noch nicht benutzt werden, da die Lüftung über die Tür ein Absperrgitter voraussetzt, welches erst in ca. 3 Wochen montiert werden kann. Zusätzlich steht ein Ruderergometer in Halle 2 bereit, welches nur auf dem Bootsplatz vor den Blumenkübeln unter der Kastanie verwendet werden darf. Bei Regen kann dieses Ergometer nicht verwendet werden. Nach der Benutzung ist das Ergometer wieder in die Halle zurück zu bringen.
  • Die Reservierung muss erfolgen bevor ihr zum Clubhaus fahrt. Dies erfolgt unter einem per Rundmail versendeten Link. Die Reservierung muss Vor- und Nachnamen vollständig enthalten. Für die Reservierung von Mannschaftsbooten müssen die Namen aller Ruderer bei der Reservierung angegeben werden. Reservierungen, die nicht alle vollständigen Namen oder Platzhalter wie "N.N." enthalten, werden ohne Rücksprache gelöscht. Es ist nicht zulässig, zwei Reservierungen unmittelbar aufeinander folgend zu tätigen, um die Ruderzeit zu verlängern. Entsprechende Doppelbuchungen werden gelöscht. Die vom Buchungssystem vorgegebenen Startzeiten sind strikt einzuhalten. Zur vorgegebenen Endzeit muss das Boot zwingend wieder zurückgegeben werden bzw. die Räumlichkeiten verlassen werden.
  • Die Reservierungen gelten zeitgleich als elektronisches Fahrtenbuch. Für Eure eigene Statistik müsst Ihr eure Kilometer zunächst selbst aufschreiben. Diese können dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgetragen werden.
  • Der Hygieneplan ist unbedingt einzuhalten (gesondertes Dokument).
  • Bitte haltet die Rolltore der Bootshallen aus Sicherheitsgründen vollständig verschlossen während Ihr auf dem Wasser seid und schließt sie auch, sobald Ihr das Gelände verlasst.

Der Vorstand
» Einzelansicht





GC

04.06.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb: Hygieneplan (Gesamtclub)


Allgemein:
  • Es ist darauf zu achten, den Mindestabstand von 2 m bei der Interaktion auf dem Clubgelände einzuhalten.
  • Jeder Sportler kommt umgezogen zum Gelände.
  • Reinigungsmittel steht in den jeweiligen Sportbereichen bereit. Bitte mischt eigenständig Seifenlauge in den Eimern an.


Rudern (inkl. Ruderbecken):
  • Jedes Boot ist nach dem Training auf üblichem Wege zu reinigen.
  • Jedes Boot ist nach dem Training zusätzlich vom Bereich Rollsitz bis zum Bereich Stemmbrett innen und auf Höhe der Gondelleiste mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Jedes Skull/jeder Riemen ist vor und nach dem Training an den Griffen mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Werkzeug ist nach der Benutzung ebenfalls mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Die Lenkräder, Gashebel und Sitze der Motorboote sind nach jeder Fahrt mit Seifenlauge zu reinigen.

Tanzen:
  • Im Tanzsaal sind alle Fenster während des Sportbetriebs vollständig zu öffnen.
  • Nach dem Training sind zusätzlich alle drei Schiebetüren für 15 Minuten zu öffnen und anschließend durch den verantwortlichen Trainer wieder zu verschließen (dabei ist die Musik unbedingt auszustellen).
  • Die Musikanlage darf nur durch den Trainer bedient werden. Nach dem Training sind alle Bedienelemente zu reinigen.

Kraftraum/Athletikbereich:
  • Ergometer und Fahrräder sind nach jedem Training mit der bereitgestellten Seifenlaufe zu reinigen, insbesondere Griff und Sitz. Die Displayeinheit ist nur mit einem feuchten Tuch zu reinigen.
  • Hantelstangen und Gewichte sind nach jeder Benutzung komplett mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Alle Liegeflächen (d.h. Hantelbänke, Matten, Sitzflächen) sind nur mit einem aufgelegten Handtuch zu benutzen und sind im Anschluss ebenfalls mit Seifenlauge zu reinigen.
  • In der vom Sportler benutzten Etage sind alle Fenster sowie die Tür zum Parkplatz zu öffnen. Die Türen werden nach Beendigung des Sportbetriebs geschlossen. Die Fenster bleiben dauerhaft in der Kippstellung geöffnet.
  • Die Musikanlage darf nicht verwendet werden.

Der Vorstand
» Einzelansicht





RA

26.05.2020

Klein, aber fein... (Ruderabteilung)


war der Abschied von unserem Boot HERTZER. Am Himmelfahrtstag wurde der Gig-Vierer in kleiner Runde und angemessenem Abstand zum letzten Mal nach 67 Jahren auf den See gesetzt.


Abschied von Hertzer

Der strahlend blaue Himmel, ein paar strahlende Gesichter und ein wenig Schmuck für die Fahrt verliehen dem Ganzen einen würdigen Rahmen. Die Verköstigung mit Bahlsenkeksen darf hier nicht unerwähnt bleiben, denn der Namensgeber Hertzer war in der hannoverschen Keksfabrik für sein soziales Engagement bekannt. Schön, wenn man diesen Gedanken nun ein wenig aufgreift und mit dem Verkaufserlös der Bootsteile etwas Gutes im Verein bleibt. Denn bereits am nächsten Tag wurde Hertzer zersägt.


Ein letztes Mal am Steg

Der Abschied von Hertzer war, wie so vieles dieser Tage: …"anders, aber schön!"

Imke Viemann
» Einzelansicht





GC

15.05.2020

Aktualisierte Regelung zum Sportbetrieb (Gesamtclub)


Nachfolgende Regelungen gelten entsprechend der aktuellen Verordnungen und Genehmigungen ab dem 16.5.2020 bis auf Weiteres:

1. Nutzung des Clubgeländes und des Clubhauses:
  1. Auf dem gesamten Gelände muss ein Mindestabstand von 2 m eingehalten werden.
  2. Das Clubgelände darf nur zur unmittelbaren Sportausübung genutzt werden. Ein Aufenthalt vor oder nach dem Training auf dem Gelände ist strikt untersagt.
  3. Benutzt werden dürfen folgende Räumlichkeiten: Bootshallen, Toiletten, Werkstatt, Büro, Lager. Alle anderen Räumlichkeiten sind nicht zur Benutzung freigegeben. Wertsachen können dementsprechend zurzeit nicht am Club gelagert werden.
  4. Die verpachtete Gastronomie kann unter Einhalten gesonderter Regelungen betreten werden.
2. Die Ausübung des Rudersports ist nur in folgenden Bootsklassen zulässig:
  1. Einer: nur für geübte und sichere Einerfahrer.
  2. Zweier: ausschließlich für Mitglieder, die in häuslicher Gemeinschaft leben.
  3. Gigvierer: Dabei müssen immer zwei Gigvierer als "Tandem" verwendet werden. Besetzt werden die Plätze 1 (Bug), 3 sowie der Steuerplatz. Die Plätze 2 und 4 (Schlag) bleiben leer! Das Tauschen innerhalb des Bootes während des Ruderns auf dem Wasser ist nicht erlaubt. Das Tauschen ist innerhalb der Bootsbesatzung nur durch Anlegen am Steg möglich, dann müssen jedoch die Skulls und die Steuerleine mit Seife abgewischt werden. Das Tauschen wird nicht empfohlen. Demnach müssen sich immer 6 Mitglieder zum Rudern verabreden. Die Boote werden durch 4 Mitglieder getragen, davon tragen jeweils 2 Personen am äußersten Ende (Bug/Heck) und 2 Personen so dicht am jeweiligen Ausleger wie möglich. Aufgrund von Verletzungsgefahr sollte nicht zwischen den Auslegern getragen werden. Wir empfehlen, nach Möglichkeit für die kommenden Monate feste Mannschaften zu bilden.
  4. Motorboote dürfen nur von einer Person gefahren werden.
3. Weitere Regelungen zum Rudern:
  1. Es ist unbedingt der Stufen- und Bootsverteilungsplan einzuhalten. Eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Boote nach Stufe sortiert findet Ihr im Anhang.
  2. Vor jeder Einheit ist zwingend online ein Boot für eine bestimmte Ablegezeit zu reservieren. Die Reservierung muss erfolgen bevor ihr zum Bootshaus fahrt. Dies erfolgt unter einem per Rundmail versendeten Link. Die Reservierung muss Vor- und Nachnamen vollständig enthalten. Für die Reservierung von Mannschaftsbooten müssen die Namen aller Ruderer bei der Reservierung angegeben werden. Reservierungen, die nicht alle vollständigen Namen oder Platzhalter wie "N.N." enthalten, werden ohne Rücksprache gelöscht. Es ist nicht zulässig, zwei Reservierungen unmittelbar aufeinander folgend zu tätigen, um die Ruderzeit zu verlängern. Entsprechende Doppelbuchungen werden gelöscht.
  3. Die Reservierungen gelten zeitgleich als elektronisches Fahrtenbuch. Für Eure eigene Statistik müsst Ihr eure Kilometer zunächst selbst aufschreiben. Diese können dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgetragen werden.
  4. Zeiten, die im Buchungssystem nicht enthalten sind, werden vom Jugend-Breitensport, Kinderrennsport und Leistungssport verwendet.
  5. Die Ruderzeit ist auf jeweils 90 Minuten begrenzt. Die vom Buchungssystem vorgegebenen Ablegezeiten sind strikt einzuhalten. Die Ablegezeiten der Boote sind zeitversetzt vorgegeben, um die Anzahl der gleichzeitig auf dem Gelände anwesenden Sportler zu reduzieren. Zur nächsten Ablegezeit muss das Boot zwingend wieder zurückgegeben werden.
  6. Wir appellieren an alle, denen es möglich ist, auch an den weniger stark genutzten Stunden wochentags zwischen 09:00 und 16:00 Uhr zu rudern.
4. Der Hygieneplan ist unbedingt einzuhalten (gesondertes Dokument).
5. Bitte haltet die Rolltore der Bootshallen aus Sicherheitsgründen vollständig verschlossen während Ihr auf dem Wasser seid und schließt sie auch, sobald Ihr das Gelände verlasst.

Bitte verhaltet Euch verantwortungsbewusst. Anpassungen an diesem Verfahren werden wir regelmäßig vornehmen und dabei unsere gemeinsamen Erfahrungen und die aktuelle behördliche Genehmigungslage berücksichtigen.

Der Vorstand
» Einzelansicht

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Sponsoren
Datenschutz | Links