Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Nachrichten-Archiv
123...8...18...38...78...102»
Seite 1 von 102



Erw

16.12.2018

Wir können auch Winterzoo (Breitensport Erwachsene)


Der stressigen Zeit einmal entfliehen und eine kurze Auszeit im ruhigen und beschaulichen Winterzoo verbringen, das dachten sich am Freitag einige Breitensportler. Nach der Stärkung bei Glühwein, belgischen Pommes, Kassler, Schmalzkuchen, Stockbrot und … war Schlittschuh fahren dann doch nicht mehr das Richtige. Aber Rodeln ging noch erste Sahne!

Euch allen eine schöne ruhige und besinnliche Weihnachtszeit!


im Winterzoo

Ralf Kröger
» Einzelansicht





JA

09.12.2018

Jahresabschlussfeier der Jugendabteilung (Jugendabteilung)


Bei Kaffee, heißer Schokolade und einer Menge selbst gebackener Kuchen und Kekse haben gestern Nachmittag ca. 40 Kinder und Jugendliche sowie einige Eltern zusammen die Vorweihnachtszeit am HRC genossen – und Kuchen hatten wir wirklich mehr als Genug.

Danke an die fleißigen Bäcker! Mit vielen schönen Fotos und Videos wurde gemeinsam auf das Jahr 2018 und seine tollen Momente im Verein oder unterwegs auf Regatta oder Wanderfahrt zurückgeblickt. Einige Sportler haben in diesem Jahr unter der Aufsicht von Matze ihr Ruderfertigkeitsabzeichen auf der Ruderfreizeit am Tankumsee abgelegt. Die Urkunde und das verdiente Abzeichen wurden feierlich an 14 unserer Nachwuchssportler vergeben, von denen alle Bronze und Silber geschafft haben.
Bei dem schönen Rückblick freuen wir uns bereits jetzt auf ein weiteres Jahr in der Jugendabteilung und auf die kommenden Veranstaltungen wie einen Schwimmausflug, das Anrudern, den Familien- und Freunderudertag, das Fackelrudern, den Ruderworkshop am Tankumsee und ganz besonders auf die Ruderbundesliga in Hannover, sowie viele weitere kleine und große Veranstaltungen.
Anschließend durften die Kinder noch kreativ werden. Anstatt mit Lebkuchen haben wir, wie auch im letzten Jahr, mit Keksen Butterkekshäuser gebaut und verziert.




Eeske Ubben
» Einzelansicht





LS

07.12.2018

1. Kaderüberprüfung. Langstrecke + Ergotest (Leistungssport)


Vergangenes Wochenende fand in Dortmund die 1. DRV-Kaderüberprüfung statt. Am Samstag hieß es für alle Sportler 2km Ergometertest und am Sonntag dann 6km Langstrecke auf dem Wasser. Marie-Cathérine Arnold und Janka Kirstein vertraten dabei den HRC.

Janka konnte am Samstag morgen eine neue Bestzeit auf dem Ergometer fahren und am Sonntag mit ihrer Zweierpartnerin Lena Osterkamp (DRC) im Zweier-ohne Platz 3 (nur 7 Sekunden Rückstand auf den siegenden Zweier) belegen. Mit neuen Ergobestwerten der beiden und Platz drei im Boot knüpft der Zweier damit direkt an die guten Zweier-ohne Leistungen der vergangenen Saison und kann darauf jetzt weiter im Training aufbauen.

Marie musste nach einer längeren Verletzungspause abmelden. Sie fährt jetzt ins Traingslager und wird den 2km Ergotest im Anschluss daran nachholen.

Weiter geht es für alle Kadersportler mit Grundlagentraining auf dem Wasser, dem Ergo und in der Loipe. Die neue Saison startet dann mit Ergotest + Langstrecke im März in Leipzig und mit der Deutschen Kleinbootmeisterschaft ab dem 14. April in Köln Fühlingen.

Janka Kirstein
» Einzelansicht





RA

25.11.2018

Ein Treffen für die HRC-Ehrenämter (Ruderabteilung)


Gestern war eigentlich ein typischer November-Samstag beim HRC. Die Leitungssportler und auch die Jugend-Breitensportler ruderten auf dem See oder absolvierten ihre Einheit auf dem Ergo.

Doch um 14:00 Uhr wurde es um Halle 4 unruhig, denn dann wurde ein Großteil der Ehrenämter im HRC vorgestellt. Vom Trainerposten in der Jugendabteilung über den Hauswart und die Redaktion der Clubzeitung bis hin zum Spintwart und den Veranstaltungswart.
Bei Kuchen und frischen Kaffee wurde nicht nur viel gefragt und geantwortet, sondern auch gleich 5 Gig-Boote für den Transport in die Werft vorbereitet. So konnte das Ehrenamt gleich hautnah miterlebt werden. Lennart als Bootswart war mit den großen Booten nicht allein und zusammen macht eh alles viel mehr Spaß.

Am Ende des Tages waren sich alle einig, Unterstützung, in welcher Form auch immer, wird immer gern angenommen, denn ohne diese, kann ein Verein nicht überleben.


In gemütlicher Runde zum Infotag zu den HRC-Ehrenämtern

An den Schaubildern konnte man sich als Helfer eintragen

Ralf Kröger
» Einzelansicht





KRS

18.11.2018

Kinderrennsport tritt bei RVW-ErgoCup in Hameln an (Kinder-Rennsport)


Nur eine Woche nach der Langstrecke in Hildesheim ging es für unsere jüngsten Sportler zum ErgoCup des Ruderverein Weser Hameln. Ohne Bootsmaterial, dafür mit viel guter Laune und vollem Elan machten sich acht unserer Kinder und ihre Trainer Julian, Salim und Eeske auf nach Hameln. Leider mussten einige Kinder aufgrund von Erkältungen und Verletzungen zuhause bleiben und konnten sich nicht mit den anderen Sportlern messen.

Mit der Gruppe von vier Mädels und vier Jungs war der HRC in den Rennen der 13-Jährigen und 14-Jährigen vertreten. Die Jüngeren zuerst, trauten sich Tristan und Jonathan über die 1000m Strecke, welche Jonathan vor seinem Vereinskollegen und den restlichen Gegnern erfolgreich meisterte. Bei den Mädels sah die Chance auf den Sieg etwas schwieriger aus, da alle im gleichen Rennen an den Start gingen. Mit sehr guten Leistungen und starken Gegnerinnen hat sich Carla die Medaille für den dritten Platz gesichert. Pia, Arina und Emma zeigten in diesem Rennen ebenfalls gute Leistungen. Im direkten Anschluss an die Mädels starteten die 14-Jährigen Jungs Emilio und Julian. In einem anspruchsvollen und duellierenden Rennen musste sich Emilio mit vier Hundertstel dem Sportler aus Minden geschlagen geben und sicherte sich die Medaille für den zweiten Platz,
dicht gefolgt von Julian auf dem dritten Platz.
Damit konnte unsere Mannschaft vier Medaillen und persönliche Bestzeiten mit nach Hause nehmen. Jonathan wurde außerdem im Rahmen des LRVN Talente Cups für seine Leistung geehrt.
Nach den erfolgreichen Kinderrennen traten auch unsere Junioren an den Start und lieferten erste Ergebnisse für die niedersächsische Ergometer Rangliste.







Eeske Ubben
» Einzelansicht





RA

12.11.2018

Fackelrudern (Ruderabteilung)


Nachdem das Planungsteam, unterstützt von Ralf und Mitgliedern aus dem Breitensport, frühzeitig mit dem Schmücken und Auslegen der Boote begonnen hatte, lagen bei Ankunft der Jugendabteilung fünf Gig-Vierer und ein Gig-Achter an den Stegen, alle Stegplätze waren belegt. Sogar Hamburg war noch schnell auf Skulls umgeriggert worden.

Die Jugendabteilung war schon gegen Mittag zu einem Ausflug ins SuperFly aufgebrochen und kam nach dem Event geschlossen am Club an. Zusätzlich zu den Jugendlichen und Kindern hatten sich auch zahlreiche Erwachsene angemeldet, so dass insgesamt um die 50 Teilnehmer zum HRC Fackelrudern 2018 gekommen waren. Nach kurzer Diskussion waren die Boote verteilt und konnten bei anbrechender Dämmerung auslaufen. Senior wurde noch schnell bereit gemacht und mit Lichterketten versehen, so dass alle Teilnehmer auf den Maschsee konnten. Auch die beiden Motorboote waren bis auf den letzten Platz ausgebucht und konnten Glühwein und Kakao aus Thermoskannen servieren. Enorm viel gerudert wurde nicht, da die Boote immer wieder anhalten mussten, um der Dehydrierung an diesem lauen Spätsommerabend entgegenzuwirken. Mit den Besatzungen der Motorboote wurden freundliche Worte und leere gegen volle Becher ausgetauscht.

Kurz vor sieben waren dann alle wieder an Land, die Boote in die Hallen gebracht und eine erste Runde Marshmallows wurde an den Feuerkörben "verbrannt". Später gab es dann ein letztes Mal Grünkohl und Nudeln bei Frau Paul. Nachdem die Jugend sich nach Hause verabschiedet hatte, klang der Abend mit Glühwein und Kakao an den Feuerkörben aus. Insgesamt wurde das diesjährige HRC Fackelrudern als gelungene Veranstaltung gewertet und alle Teilnehmer freuen sich schon auf eine weitere Ausgabe der beliebten Traditionsveranstaltung in 2019, dann bei neuer Bewirtung der Club-Gaststätte.


Blick über den Bootsplatz

Vorglühen am Feuerkorb

Los gehts

Jan Wiebelitz und Team
» Einzelansicht





KRS

10.11.2018

Kinderrennsport bei der Langstrecke Hildesheim dabei! (Kinder-Rennsport)


Am Samstag, 10.11 ging es für 10 Sportler des Kinderrennsports zusammen mit den Junioren zur Langstrecke auf das Hildesheimer Gewässer um die Ecke. In diesem Jahr hatten wir endlich mal Glück mit dem Wetter – es blieb trocken und nicht ganz so kalt.

Auf den beiden HRC-Bootsanhängern haben gerade noch zwei Vierer für die Kinder, neben den vielen Einern der Junioren, Platz gefunden. So konnte ein Jungen-Vierer und ein Mädchen-Vierer der Altersklasse 13-14 Jahre an dem 3000m Rennen teilnehmen. Beide Vierer rudern erst seit Kurzem in ihren Konstellationen und traten gegen 5 weitere Boote an.
Unsere Jungs konnten souverän die Strecke meistern und errichten mit ihrer geruderten Zeit das zweit beste Ergebnis des Tages. Für die Mädels, von denen drei erst seit September rudern, war die Langstrecke der erste Wettkampf. Mit einer etwas langsameren Zeit als ihre Vereinskollegen absolvierten auch sie die 3000m lange Strecke und konnten viel Erfahrung sammeln. Mit dem gemeinsamen "Nudeln satt"- Mittagsessen sowie Schokii Kuchen und der kurzen Rückfahrt endete der Tag für unsere Sportler des Kinderrennsports auch schon wieder.





Eeske Ubben
» Einzelansicht





AH

06.11.2018

Hansjürgen Scheele 75 Jahre und 50 Jahre HRC-Mitglied (Alte Herren)


Am Freitag, dem 2. November 2018, lud Hansjürgen Scheele seine Ruderkameraden vom Mittwochsaltherrenachter zu sich nach Lohnde ein. Es gab eine reichhaltige Schlachteplatte und anschließend noch Käse. Da man überwiegend entweder mit dem ÖPNV oder als Beifahrer gekommen war, wurde das an normalen Mittwochabenden viel getrunkene alkoholfreie Weizenbier kaum beachtet, was sich positiv auf die Stimmung auswirkte. Als Frau Scheele Kaffee und Kuchen servieren wollte, wurde das verschmäht, man war zu satt und einige fürchteten, den vorletzten Bus zu verpassen. Wieder einmal erbrachte die Black Box einen schönen Betrag, über deren Verwendung im nächsten Frühjahr beraten werden wird.

Hansjürgen Scheele
» Einzelansicht





RA

04.11.2018

Trainer-Treffen (Ruderabteilung)


Am Freitag haben sich gruppenübergreifend die Trainer zusammengesetzt und über die Grundlagen des Ruderstiels diskutiert. Im Mittelpunkt standen dabei nicht die anzuwendenden Übungen, sondern der Ablauf selbst. Von der richtigen Auslage über Setzen, Durchzug mit Endzug, Aufdrehen und die Geschwindigkeit des Rollens wurde alles thematisiert. Entscheidend ist dabei immer der jeweilige Ausbildungsstand des Sportlers.

So ist bei den Neueinsteigern eher die Körperhaltung wichtig (Hände und Rücken), bei den Fortgeschrittenen das punktgenaue Setzen und der richtige Durchzug und bei den Profis neben einer sauberen Technik, die Koordinierung der Kraft auf das Blatt. Gruppenübergreifend ist aber auch klar, nur wenn alle zusammen den gleichen Bewegungsablauf haben, lässt sich der Spaßfaktor im Boot steigern.

Letztlich gilt noch anzumerken, dass das Können des Sportlers die Fähigkeit des Trainers wiederspiegelt (von Härtefällen mal abgesehen). Also immer schön zuhören, ggf. nachfragen und mit Konzentration bei der Sache sein. Schließlich wollen die Trainer nur euer Bestes.

Euch allen weiterhin viel Spaß an unserem schönen Sport!

Ralf Kröger
» Einzelansicht





RA

28.10.2018

Materialag 2018-19 – Der Erste (Ruderabteilung)


Erwachsene und Jugendbreitensport

Kaum hat die Wintersaison begonnen, schon wird am Bootsplatz wieder gewerkelt. Die ausführliche Sichtung des Bootsmaterials hinsichtlich Schäden stand dabei im Mittelpunkt.

Mit Sonne im Gepäck sowie Kuchen und Schaumküssen auf der Bank ging es rund. Dabei wurden nicht nur die kleinsten Risse dokumentiert, sondern auch kleinere Reparaturen durchführt. Eine unschöne Überraschung erlebten wird dann bei Hilkemeyer. Hier wurde leider mehr als deutlich sichtbar was passiert, wenn die Luftkastendeckel nicht geöffnet werden. Somit wartet nun eine Menge Arbeit auf das Werkstatt-Team und dass über Wochen hinweg. Ganz nebenbei hat der neue Katamaran seine Beschriftung erhalten und der Steg Schlaufen bekommen. So können wir die Boote nun auch ordentlich festmachen (z.B. beim Entdeckertag). Ob sich diese Lösung bewähren wird, zeigt dann der Praxistest.

Vielen Dank allen Helfern für eure Unterstützung!


Blick über den Bootsplatz


Auch der Breitensport der Jugendabteilung werkelt fleißig

Ralf Kröger
» Einzelansicht




123...8...18...38...78...102»
Seite 1 von 102

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Anonymes Feedback
Datenschutz | Sponsoren | Links