Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
GC

07.05.2020

Nächste Stufe der Wiederaufnahme des Sportbetriebs (Gesamtclub)


Mit Schreiben vom Mittwoch den 6.5.2020 hat uns die Landeshauptstadt Hannover schriftlich mitgeteilt, dass die Ausübung von kontaktlosem Sport im Freien unter ständiger Wahrung des Mindestabstands von 2 Metern zu jeder anderen Person wieder möglich ist. Auch für Personen des gleichen Hausstands wird in der aktuellen Verordnung des Landes Niedersachsen hinsichtlich der Sportausübung keine Ausnahme von der Abstandsregel ermöglicht. Geräteräume und Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen unter Einhaltung des Abstandes von 2 Metern betreten werden (Bootshallen). Toiletten dürfen ebenfalls verwendet werden. Eine darüber hinaus gehende Nutzung des Bootshauses ist weiterhin untersagt, d.h. Saal, Ruderbecken, Athletikbereich, Ergometerraum, Umkleiden und Duschenbleiben gesperrt. Zusammenkünfte mehrerer Personen, die nicht der o.g. Sportausübung dienen, sind ebenfalls weiterhin untersagt. Nachfolgende Regelungen gelten ab dem 9.5.2020 bis auf Weiteres:
 
  1. Das Rudern ist zulässig in:
  1. Einern: nur für geübte und sichere Einerfahrer
  2. Gigvierern: Dabei müssen immer zwei Gigvierer als "Tandem" verwendet werden. Besetzt werden die Plätze 1 (Bug), 3 sowie der Steuerplatz. Die Plätze 2 und 4 (Schlag) bleiben leer! Das Tauschen innerhalb des Bootes während des Ruderns auf dem Wasser ist nicht erlaubt. Das Tauschen ist innerhalb der Bootsbesatzung nur durch Anlegen am Steg möglich, dann müssen jedoch die Skulls und die Steuerleine mit Seife abgewischt werden. Das Tauschen wird nicht empfohlen. Demnach müssen sich immer 6 Mitglieder zum Rudern verabreden. Die Boote werden durch 4 Mitglieder getragen, davon tragen jeweils 2 Personen am äußersten Ende (Bug/Heck) und 2 Personen so dicht am jeweiligen Ausleger wie möglich. Aufgrund von Verletzungsgefahr sollte nicht zwischen den Auslegern getragen werden. Wir empfehlen, nach Möglichkeit für die kommenden Monate feste Mannschaften zu bilden.
  3. Alle weiteren Boote dürfen ausnahmslos nicht gerudert werden.
  1. Motorboote dürfen nur von einer Person gefahren werden.
  2. Es ist unbedingt der Stufen- und Bootsverteilungsplan einzuhalten. Eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Boote nach Stufe sortiert findet Ihr in einem gesonderten Dokument, welches per Rundmail versendet wurde.
  3. Vor jeder Einheit ist zwingend online ein Boot für eine bestimmte Ablegezeit zu reservieren. Die Reservierung muss erfolgen bevor ihr zum Bootshaus fahrt. Dies erfolgt unter einem Link, der per Rundmail versendet wurde. Die Reservierung muss Vor- und Nachname vollständig enthalten. Für die Reservierung von Mannschaftsbooten müssen die Namen aller Ruderer bei der Reservierung angegeben werden. Reservierungen, die nicht alle vollständigen Namen oder Platzhalter wie "N.N." enthalten, werden ohne Rücksprache gelöscht. Die Reservierungen gelten zeitgleich als elektronisches Fahrtenbuch. Für Eure eigene Statistik müsst Ihr eure Kilometer zunächst selbst aufschreiben. Diese können dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgetragen werden. Zeiten, die im Buchungssystem nicht enthalten sind, werden vom Kinderrennsport und Leistungssport verwendet.
  4. Die Ruderzeit ist auf jeweils 90 Minuten begrenzt. Die vom Buchungssystem vorgegebenen Ablegezeiten sind strikt einzuhalten. Die Ablegezeiten der Boote sind zeitversetzt vorgegeben, um die Anzahl der gleichzeitig auf dem Gelände anwesenden Sportler zu reduzieren. Zur nächsten Ablegezeit muss das Boot zwingend wieder zurückgegeben werden.
  5. Das Clubgelände darf nur zur unmittelbaren Sportausübung genutzt werden. Ein Aufenthalt vor oder nach dem Training auf dem Gelände ist strikt untersagt.
  6. Duschen, Umkleideräume und Spinde stehen nicht zur Verfügung. Die Toiletten im Erdgeschoss dürfen verwendet werden. Wertsachen können dementsprechend zurzeit nicht am Club gelagert werden.
  7. Auf dem gesamten Gelände ist der Mindestabstand von 2 Metern zwingend einzuhalten. Dies gilt insbesondere auch beim Tragen der Boote.
  8. Der Hygieneplan ist unbedingt einzuhalten (gesondertes Dokument).
  9. Das Betreten des Bootshauses erfolgt auf dem bekannten Weg.
  10. Bitte haltet die Rolltore der Bootshallen aus Sicherheitsgründen verschlossen während Ihr auf dem Wasser seid und schließt sie auch, sobald Ihr das Gelände verlasst.

Wir appellieren an alle, denen es möglich ist, von Montag bis Freitag auch die Stunden zwischen 09:00 bis ca. 16:00 Uhr zu nutzen. Bitte bedenkt, dass mit dieser Ausnahmeregelung für den Wassersport ein Privileg geschaffen wurde und verhaltet Euch verantwortungsbewusst. Anpassungen an diesem Verfahren werden wir regelmäßig vornehmen und dabei unsere gemeinsamen Erfahrungen und die aktuelle behördliche Genehmigungslage berücksichtigen.

Der Vorstand

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Sponsoren
Datenschutz | Links