Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
JA

28.08.2019

Ruderworkshop amTankumsee (Jugendabteilung)


Am Sonntag, den 4. August, um 17 Uhr hatten sich alle Teilnehmer am HRC getroffen, um die Boote zu verladen. Jeder hatte eine Aufgabe bekommen, wie z. B. das Abbriggern von Booten, dem Verladen der Sachen wie z. B. Skulls oder das Sortieren von Kochgeschirr und die dazugehörigen Utensilien. Als der Hänger unten fertig bepackt war, wurden oben die Boote aufgeladen. Das alles hatte insgesamt mehr als zwei Stunden gedauert.

Am Montag hatten wir uns um 10:30 Uhr am Club getroffen, wo wir uns dann in kleine Gruppen aufgeteilt hatten, damit wir alle in die Autos passen und fahren konnten mit wem wir wollten. Um elf war dann Abfahrt. Nach gut einer Stunde Fahrt waren wir dann am Tankumsee angekommen. Auch hier war jeder in einer Gruppe, damit der Zeltaufbau, das Ausladen und das Aufriegeln der Boote schneller ging. Danach wurden wir noch für Koch-, Abwasch- und Tischdienst eingeteilt. Einige waren dann schon zum Rudern oder Baden. Und wieder Andere haben UNO oder Poker gespielt. Zum Abendessen gab es ein Buffet, aus allem was wir so mitgebracht hatten. Abends haben noch einige "Tabu" oder Poker gespielt. Um 22 Uhr war Nachtruhe, was nicht heißt, dass wir sofort geschlafen haben.
Nach dem Frühstück, welches es immer um acht Uhr gab, konnten wir dann runter zum See zum Rudern oder Kentern üben. Auch das Riemen-Zweier rudern wurde ausprobiert. Die, die nicht rudern wollten, konnten bei den Zelten bleiben und hatten dort meistens UNO, Poker oder "Lügen" gespielt. Der Kochdienst hatte an diesem Abend Nudeln mit Bolognese gekocht.
Mittwoch haben alle ein Rudersportfertigkeitsabzeichen gemacht und sowohl eine theoretische als auch eine praktische Prüfung hierzu abgelegt. Zum Abendessen gab es Reis mit Geschnetzeltem.
Donnerstag war ein ziemlich chilliger Tag, abgesehen davon, dass manche noch geprüft wurden. Am Nachmittag haben wir noch ein kleines Fußballturnier gemacht, was echt lustig war. An diesem Abend wurde gegrillt und da das der letzte Abend war, wurden auch noch Marshmallows mit Schokolade und Keksen auf den Grill gelegt. Dazu gab es noch gegrillte Bananen und Obstsalat. Nachtruhe war nicht wie sonst um 22 Uhr, sondern um 23 Uhr.
Freitag nach dem Frühstück mussten wir unsere Sachen packen, da wir gegen elf Uhr mit dem Abbauen der Zelte begonnen haben. Die Boote wurden abgeriggert und der Pavillon wurde abgebaut. Zur Mittagszeit gab es dann noch eine kleine Stärkung, die aus Hot-Dogs bestand. Als alle Boote wieder auf dem Hänger waren, sind wir alle nach vorne zum Parkplatz, von wo wir dann von Eltern abgeholt wurden. Wieder in Hannover und gerade dabei die Boote sauber zu machen, überraschte uns leider noch der Regen. Aber wenig später waren alle Boote wieder sauber in den Hallen.

Insgesamt waren wir 48 Teilnehmer, womit wir wohl die größte Gruppe bisher waren. Mit dem Wetter hatten wir relativ viel Glück, es hatte zwar Montagabend noch recht stark geregnet und auch Dienstag blieb es nicht ganz trocken. Ab Mittwoch zeigte sich dann aber auch das Wetter von seiner besten Seite. Es war eine tolle Woche in der neue Freundschaften, auch trainingsgruppenübergreifend, geschlossen wurden.









Bilder: Marcel Kipke

Luca Lindenblatt

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Sponsoren
Datenschutz | Links