Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
LS

09.05.2018

Bremen 2018 (Leistungssport)


Letzten Freitag ging es für unsere Junioren nach Bremen, um zum ersten Mal auf Tuchfühlung mit der Norddeutschen Konkurrenz zu gehen. Mit leichtem Schiebewind ging es ins erfolgreiche Sommer-Wochenende!

Am besten lief es dieses Wochenende für Birthe Schaperjahn. In vier starken Rennen konnte sie sich dreimal mit dem ersten und einmal mit dem dritten Platz im leichten B-Juniorinnen Einer belohnen, und konnte ihr Können deutlich besser unter Beweis stellen, als in Münster.


Birthe in ihrem Rennen am Sonntag
Auch mit drei Siegen und einem dritten Platz kam Lisa-Marie Freitag aus dem Wochenende. Für sie war es nach Krankheit, die erste Regatta der Saison. Hatte leider im dritten Einer Rennen viel Pech am Start, sodass am Ende nur noch der dritte Platz zu erreichen war.


Trotz schlechtem Starts: "Beste Strecke bisher!"
Viel besser hingegen liefen die beiden Einerläufe davor und der Doppelvierer. Samstag bekam sie die Chance um den letzten freien Platz im Doppelvierer zu kämpfen, gewann das Rennen mit der Mannschaft um Finja Giesemann, Charlotte Osthaus, Marie Beretz mit Steuermann Fritz Marcinczak und bekam am Ende den Zuschlag gegenüber Carlotta Bunck. Auch Carlotta konnte am Sonntag im Doppelvierer gewinnen, wird aber in Köln im (hoffentlich) Erfolgs-Doppelzweier mit Charlotte Osthaus antreten.


Der Doppelvierer konnte in beiden Setzungen überzeugen!
Charlotte trat Samstag zusätzlich im Einer an und ruderte auf Platz zwei hinter Alexandra Föster, die dieses Jahr in Topform ist. Hinter Föster das Nachsehen haben, musste auch Marie Beretz am Sonntag im Einer, welche das Wochenende über noch Schwierigkeiten im Kleinboot hatte. Fabiola Werner komplettiert unsere Gruppe Einerfahrerinnen. Mit einem ersten und zweiten Platz im Einer, konnte sie Werbung in eigener Sache machen und wir werden sie bestimmt noch einmal auf den großen Regatten antreffen. Auch im Doppelzweier mit Finja Giesemann konnte sie zwei solide Rennen abliefern und eine Medaille mehr nach Hannover holen.


Lorenz siegreich nach einem super Rennen.
Aber wir hatten ja nicht nur Frauen dabei, sondern auch drei B-Junioren. Allen voran Lorenz Schütt, mit dem Doppelsieg im Einer und einem starken Doppelzweierrennen mit Timo Strache, konnte er sich gut in Szene setzten. Auch wenn es für Köln nicht reicht, gibt es ja immer noch Hamburg! Aaron Wehde, unser einziger schwerer A-Junior momentan, durfte in drei soliden Einerrennen zweimal am Siegersteg anlegen.

Daniel Kemner

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Anonymes Feedback
Datenschutz | Sponsoren | Links