Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
LS

25.04.2018

Regattawochenende in Münster - Junioren (Leistungssport)


Letzten Freitag ging es für all unsere Leistungssportler rein ins super sonnige Regattawochenende. Bei den Senioren kam es direkt drauf an bei der Deutschen Kleinbootmeisterschaft auf dem Essener Baldeneysee. Für eine krankheitsdezimierte Gruppe unserer JuniorInnen ging es zum Saisonauftakt auf den wunderschönen Münsteraner Aasee.

Mit super Wetter rein in die Saison! Die Aufregung war groß, die Vorfreude aber ebenso. Denn: Abgesehen von Charlotte Osthaus, war es für alle Sportler die erste Regatta im Leistungssport. Krankheitsbedingt mussten drei unserer erfahreneren Sportlerinnen passen. Dies gab direkt Gelegenheit für die Neuzugänge so richtig zu zeigen was in ihnen steckt, und damit fangen wir direkt beim gesteuerten Doppelvierer der B-Juniorinnen an.


Unsere Mädels konnten nicht nur das hannoverinterne Duell mit über 15 Sekunden gewinnen, sondern legten später auch noch am Siegerstag an!
Besetzt mit Schlagfrau Finja Giesemann, Charlotte Osthaus, Carlotta Bunck, Fabiola Werner im Bug und Steuermann Fritz Marcinczak, lieferten die Mädels zwei bärenstarke Rennen ab und belohnten sich am Sonntag mit dem wohlverdienten Sieg – alle vier traten zusätzlich noch zweimal im Doppelzweier an. Dabei zweimal am Siegersteg anlegen, durfte der Doppelzweier um Charlotte Osthaus und Carlotta Bunck, die dieses Wochenende unser Gold-Duo bildeten. Mit insgesamt drei Siegen aus vier Rennen eine super Leistung! Dicht verfolgt wurden die Beiden einmal von Fabiola Werner und Finja Giesemann, die dafür sorgten, dass von hinten nichts anbrannte und belegten somit direkt hinter Charlotte und Carlotta einmal Platz zwei. Die beiden leichten B-Junioren Lorenz und Timo, mussten am Samstag noch ein wenig warm werden, verwiesen dann am Sonntag im Doppelzweier ihre Gegner auf die hinteren Plätze – zusätzlich konnte Timo im Einer noch einmal Gold nach Hannover holen. Selbes gilt für unsere einzig leichte B-Juniorin Birthe Schaperjahn, die sich im Einer gut durchsetzen konnte. Rückblickend fehlte es ein wenig über die Mitte, doch da wird die kommenden Wochen noch intensiv dran gearbeitet. Einzig und allein der Doppelzweier um die beiden leichten B-Junioren Mathis Chrubasik und Samuel Hübner musste dem Tempo der Konkurrenz Tribut zollen.

Am 5. Mai geht es weiter zur 111. Großen Bremer Ruderregatta


Nach anfänglichem Rückstand, konnte sie das Feld von hinten aufräumen - Birthe Schaperjahn


Nach einem hammer Rennen leider nur am Anlegesteg und nicht am Siegersteg - Lorenz Schütt

Daniel Kemner

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Anonymes Feedback
Datenschutz | Sponsoren | Links