Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
LS

08.06.2017

Juniorenregatta HH - Generalprobe für die Meisterschaften (Leistungssport)


Von Krebsen über offene Dollen, stark dominierten Rennen, Schlamm und einem Sonnenuntergang der seines Gleichen sucht, war letztes Wochenende mal wieder alles auf der Dove-Elbe Regattastrecke Hamburg Allermöhe dabei. Gleichzeitig war dies auch die Generalprobe für die bald anstehenden deutschen Meisterschaften und Saisonhöhepunkt in München.
Den ersten Start in strömendem Regen machte der B-Juniorinnen Doppelzweier mit Marie Beretz und Charlotte Osthaus. In einem sehr aufgelösten Feld sicherten sich die beiden Platz 3 hinter Potsdam und Bodensee/Ulm. Beide traten später noch einmal im Einer an und fuhren hier jeweils auch auf Platz 3.
Am Sonntag trafen beide im dritten gesetzten Lauf aufeinander und hier gewann Marie Beretz das vereinsinterne Duell mit Platz 3 vor Charlotte Osthaus auf Platz 5.

Im Rennen danach kamen, auch im Doppelzweier, Aaron Erfanian und Leon Knaack und hier wurde schnell klar: die Jungs gehörten nicht in diese Abteilung. Nach 500m zeichnete sich bereits ab, dass der Sieg nach Hannover kommen würde und so kam es dann auch und die beiden fuhren der Konkurrenz Längenweit weg. Mit gestärktem Selbstbewusstsein reichte es am Abend dann für Platz 2 hinter BRC/Rotation Berlin im Doppelvierer mit Tom-Otis Brandes, Steuermann Fritz Marcinczak und Artem Kasterin (DRC).

Am Sonntag landeten die beiden mit viel Pech auf Platz 5 von 5 im ersten gesetzten Lauf, nachdem auf den ersten 500m eine Dolle aufsprang. Die beiden konnten zwar das Rennen weit abgeschlagen fortsetzen, doch hatten sie zu viel Zeit verloren, als dass sie noch einmal an das Feld hätten rankommen können. Am Nachmittag im Doppelvierer war das Malheur bereits vergessen - in einem packenden Rennen hängten sie das Hinterfeld ab und im knappen Finish zwischen den ersten vier Booten sprang für die fünf leider Platz 4 raus, hinter Berlin, Magdeburg und Leverkusen. Trotzdem wurde gezeigt, dass es um den Standort Hannover in beiden Bootsklassen gut bestellt ist.


Ryan Smith und Fritz Marcinzcak als Steuermann traten mit Moritz Ahliff (DRC), Hannes Alten (DRC) und Mathieu Njofang (DRC) im B-Junioren Vierer an. Der Eindruck aus Köln bestätigte sich hier erneut und am Ende sprang Platz 3 von 4 raus. Am Nachmittag erruderte Ryan sich Platz 3 hinter Potsdam und Waltrop. Am Sonntag ging es im Vierer ähnlich weiter: Platz 2 von 3 im zweiten gesetzten Lauf, reichten leider nicht für München (später dazu noch mehr). Dafür erkämpfte er sich in einem "befreiend aussehenden" Rennen Platz 2 im dritten gesetzten Lauf hinter Leverkusen und vor Vereinskollege Tom-Otis Brandes.

Danach durften auch die A-Junioren mal ran. Lukas Feld und Tobias Schiefer (DRC) erruderten sich im Leichten A-Junioren Doppelzweier einen soliden Platz 2 mit Kontakt zur Spitze und viel Abstand zum Hinterfeld. Eine Abteilung später kamen Joshi Aaron Hoffmannn und sein Zweierpartner Falk Trittschanke (DRC) als fünfter über die Ziellinie in einem nicht zufriedenstellenden Rennen. Später kam Joshi als fünfter über die 2000m im Leichten A-Junioren Einer an. Der Doppelvierer um Lukas Feld, Falk Trittschanke (DRC), Tobias Schiefer (DRC) und Leon Gerke (DRC) hingegen flog nur so über die Dove-Elbe, musste sich dann allerdings in einem knappen Finish hinter Würzburg und Crefeld auf Platz 3 einreihen.

Am Sonntag mussten Lukas und Tobias sich dann der Konkurrenz im Doppelzweier im ersten gesetzten Lauf geschlagen geben, nachdem sie, in einem bis dahin sehr engen Rennen, doch noch auf den letzten 500 Metern einkassiert wurden und sich mit Platz 6 zufriedenstellen mussten. Der Doppelvierer hingegen konnte sich im ersten gesetzten Lauf wieder auf Platz 3, hinter Würzburg und Crefeld, einordnen. Hier fehlte es laut eigener Aussage am Ende auf den dritten 500 Metern. Joshi, am Sonntag nur im Einer, gewann den vierten gesetzten Lauf ganz klar mit über 15 Sekunden vor Bremen.

Noch einmal kurz zurück zu den schweren B-Junioren mit Tom-Otis Brandes, der seinen Einer Platz zwei hart umkämpft an Wannsee abgeben musste und somit auf Platz 3 landete. Am Nachmittag ging es mit bereits angesprochenem Doppelvierer auf Platz 2 und am Sonntag auf Platz 4. Im vereinsinternen Duell gegen Ryan belegte Tom einen soliden Platz 5 mit direktem Kontakt zur Spitze des dritten gesetzten Laufs.

Dann kommt jetzt die Viererbesatzung der B-Juniorinnen um Emma Bieniek, Solanyi Lovermann, Zoe Magdeburg (Lüneburger RC "Wiking") und Lara Popp (DRC). Sowohl im Vierer ohne als auch im Doppelvierer (Steuerfrau: Gesa Rödding DRC) ging es für die vier an den Start. Dabei kamen am Samstag zweimal Platz 4 in jeweils ziemlich eindeutigen Rennen zustande.

Der Sonntag begann mit einem engen Kampf um die Plätze 2-4, wo am Ende Platz 3 für Hannover draufstand, im ersten gesetzten Lauf des Vierer Ohnes. Dennoch konnten sich die Mädchen auch im Doppelvierer gegen die meiste Konkurrenz durchsetzen und brachten somit einen soliden Platz 2 zurück nach Hannover.

Und das Beste kommt zum Schluss, könnte man glauben. Tatsächlich wurde sich bei den leichten B-Junioren an diesem Wochenende an einigen Stellen unter Wert verkauft. Beginnen tut es am Samstag, der Doppelvierer um Daniel Kemner, Imran Skoray (DRC), Piet Heinze (DRC), Niko Trittschanke (DRC) und Steuerfrau Gesa Rödding (DRC) musste sich nicht nur den klar überlegenen Favoriten aus Essen geschlagen geben, sondern zudem noch den Berlinern, die bisher keiner auf dem Schirm hatte. Im Einer konnte Daniel dann nach zwei Krebsen noch gerade Platz 3 über die Ziellinie retten. Jakob Hartung hingegen zeigte sich von seiner besten Seite und belegte mit einer starken Gesamtzeit Platz 2 in seiner Abteilung.

Am Sonntag konnte der dritte gesetzte Lauf im Doppelvierer mit Platz 4 und somit auch das gesamte leichte Doppelviererprojekt beendet werden. Das Vereinsinterne Duell konnte Jakob klar für sich entscheiden, der pünktlich zur Generalprobe gezeigt hat, dass er nicht zu unterschätzen sei. Platz 2 für Jakob und Platz 4 für Daniel standen am Ende im dritten gesetzten Lauf auf dem Papier.

Alle Ergebnisse und Informationen zur Regatta gibt es auf http://alsterclub.de/regatten/aktuelle-termine.php5?detail=58.

Vom 21. Juni bis 25. Juni geht es dann zum Saisonhöhepunkt auf die Olympiastrecke München für die Deutschen Jahrgangs und Junioren Meisterschaften.

Dort werden antreten:

Der leichte A-Junioren Doppelvierer: Lukas Feld mit Tobias Schiefer, Falk Trittschanke, Leon Gerke (alle DRC)
Der leichte A-Junioren Doppelzweier: Lukas Feld mit Tobias Schiefer
Der B-Junioren Doppelvierer: Leon Knaack, Aaron Erfanian, Tom-Otis Brandes mit Artem Kasterin (DRC)
Der B-Junioren Doppelzweier: Leon Knaack und Aaron Erfanian
Der B-Junioren Einer: Ryan Smith
Die beiden leichten B-Junioren Einer: Jakob Hartung und Daniel Kemner
Der B-Juniorinnen Vierer: Emma Bieniek, Solanyi Lovermann mit Zoe Magdeburg (Lüneburg) und Lara Popp (DRC)

Viel Erfolg allen Sportlern bei ihrer Vorbereitung auf dieses Highlight!

Lukas Feld

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Startseite | Anonymes Feedback
Impressum | Sponsoren | Links