Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Nachrichten-Archiv
Seite 14 von 15



RBL

Ruder-Bundesliga Saison geht zu Ende...

14.10.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Das diesjährige Finale der Ruder-Bundesliga fand am 12. September in Krefeld statt. Auf dem Elfrather See ging es dabei für einige Mannschaften noch um den Auf- bzw. Abstieg. Unsere Mannschaft lag bereits vor Krefeld im vorderen Drittel der Tabelle, so dass es insbesondere um eine gute Abschlußplatzierung ging. Kurzfristig mußten jedoch zwei Ruderer getauscht werden, da Lorenz Quentin und Marcus O'Connor krankheitsbedingt ausgefallen waren.

Die Mannschaft konnte bei teilweise starkem Schiebewind nicht ihr volles Potential ausschöpfen und landete nur auf dem 10. Platz. Insgesamt bedeutet das am Ende der Saison Platz 6 in der zweiten Ruder-Bundesliga. In Krefeld war außerdem wieder eine große Fangruppe der "Rowligans" mit dabei und hat für gute Stimmung gesorgt. Die Mannschaft der Ruder-Bundesliga bedankt sich ganz herzlich bei allen Förderern und Fans für eine tolle Saison. Jetzt ist erstmal Trainingspause, bis es Ende Oktober wieder mit dem Training für die Saison 2010 los geht.

Nils Pfullmann
» Einzelansicht





RBL

HRC will wieder aufs Treppchen rudern

28.08.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Zwei Wochen liegt der Erfolg beim Ruder-Bundesliaga-Wochenende auf dem heimischen Maschsee zurück. Der gute zweite Platz des Achters vom Hannoverschen Ruder-Club (HRC) in der zweiten Liga war die Konsequenz aus dem zielstrebigen Training und dem gesteigerten Ehrgeiz in den Wochen vor der Regatta. Dazu beigetragen hatte ganz besonders die unglaubliche Unterstützung der "Rowligans", dem Bundesliga Fan-Club vom HRC und der große Rückhalt im gesamten Verein.


Unser RBL-Achter in voller Fahrt

An diesem Wochenende macht die Ruder-Bundesliga (RBL) in Leer halt und der HRC ist natürlich wieder dabei. Für den Club-Achter gilt es jetzt an die Leistung aus Hannover anzuknüpfen und den Paradebooten aus der Bundesrepublik zu zeigen, dass man nicht nur bei einem Heimspiel schnelle Zeiten auf der Sprintdistanz (350m) rudern kann. Trotz einiger Wechsel in der Mannschaft ist Schlagmann Nils Pfullmann sehr optimistisch. "Die Zeiten aus den letzten Trainingseinheiten vorm Wochenende sind, wie vor dem Heimspiel vor zwei Wochen, richtig schnell. In Leer wollen wir also wieder aufs Treppchen fahren." Dazu beitragen werden diesesmal unter anderem Matthias Arnold und Martin Lippman, zwei erfolgreiche Leistungssportler unseres Vereins, die für die Regatta in Leer zum ertens Mal im Boot sitzen werden. Im Zeitfahren am Samstag wird sich zeigen, wie der Achter läuft und eine Tendenz für die Finalrunde am Sonntagmittag erkennbar werden. Es zeichnet sich also ein spannendes Ruderwochenende an der Waterkant in Ostfriesland mit vielen knappen Entscheidungen ab, auf dem noch einmal wichtige Punkte für die Tabelle gesammelt werden können.

Für alle die nicht dabei sind gibt es am Samstag ab 10:00 Uhr einen Live-Ticker und Live-Stream.

Sebastian Proske
» Einzelansicht





RBL

Die RBL-Mannschaft sagt Danke!

17.08.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Ein wundervolles Rennwochenende am heimischen Maschsee liegt hinter uns bei dem im Rahmen des Maschseesprints auch viele Clubmitglieder im Boot saßen und diverse Erfolge errungen haben.

Noch mehr Clubmitglieder haben sich jedoch als Helfer beim Maschseesprint als auch der Ruder-Bundesliga an unterschiedlichster Stelle engagiert. Durch die große Fangruppe der "Rowligans" im Zielbereich durfte die Bundesliga-Mannschaft außerdem vor einer ganz besonderen Kulisse rudern. Die Stimmung war einmalig und uns hat es extrem viel Spaß gemacht! Ein herzliches Dankeschön von der gesamten RBL-Mannschaft an die tolle Fankurve sowie alle Helfer, die dieses Rennwochenende ermöglicht haben.

Ein ausführlicher Bericht vom RBL-Wochenende in Hannover folgt in Kürze an dieser Stelle.


Die Rowligans feuern in der Fankurve unsere RBL-Mannschaft an


Freude über die grandiose Leistung und den "Silbernen Flaschenöffner"

Nils Pfullmann und die RBL-Mannschaft
» Einzelansicht





RBL

HRC-Achter Schnellster im RBL-Zeitfahren

14.08.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Hier die aktuellen News direkt vom Maschsee: Der HRC Bundeliga-Achter war schnell heute, sogar verdammt schnell. Auf unserem Haussee ist es dem Team um unseren Schlagmann Nils Pfullmann gelungen, schnellstes Boot in den Time Trials zu werden. Mit einer Zeit von 53:20 sek waren die HRC Zweitbundesligisten zwei Hundertstel Sekunden schneller als das Boot aus Münster aus der ersten Bundesliga. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Dieses Ergebnis ist sicher Ansporn für die morgige Zwischenrunde und die Finalläufe am Abend. Und damit es morgen nochmal kracht, braucht es natürlich wieder viele Rowligans, die an der Ziellinie gegenüber vom Funkhaus Aufstellung nehmen. Morgen vormittag ab 10 Uhr werden wir dort wieder Stellung beziehen, um unseren Verein anzufeuern und den anderen zu signalisieren, in welchem Ruderrevier sie ihre Rennen fahren.

Die RBL Mannschaft und ich freuen uns über viel Support. Kommet zuhauf.

Jens Müßigbrodt
» Einzelansicht





RBL

"Einfach mal gewinnen"

14.08.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Wenn das keine Gründe sind, aufs Treppchen zu fahren – 200 000 erwartete Zuschauer, heimische Gewässer, ein eigener Fan-Club ("Die Rowligans") und so viele PS im Boot wie noch nie seit Beginn der Ruder-Bundesliga-Saison 2009.

Angefangen hatte alles nach dem Tief in Ratzeburg, als die Einsicht reifte, dass der Ehrgeiz wachsen und die Mannschaft verstärkt werden muss. Rauxel vor drei Wochen – ein Schritt nach vorne. Platz 8 am Ende des Bundesliga-Wochenendes und die Gewissheit, wieder etwas erreichen zu können. Die hannoversche Konkurrenz in der zweiten Liga wurde wieder hinter uns einsortiert, und ein Sieg im Achtelfinale gegen den späteren Sieger des Wochenendes, das Team aus Düsseldorf, sowie weitere schnelle Rennen, die vielleicht nur aufgrund der ungünstigen Bahnen verloren gingen, gaben der Stimmung einen positiven Kick.

Das Wochenende in Hannover könnt ihr "einfach mal gewinnen", verlautet es aus Trainer- und Fankreisen. Die Stimmung passt, das Potenzial ist da, jetzt gilt es abzurufen, was wir uns in den letzten Wochen erarbeitet habe. Wir freuen uns auf ein spannendes und heißes Rennwochenende auf unserm Maschsee und sind uns der Unterstützung unserer Fans gewiss. Lasst es krachen – wir sind dabei!

Sebastian Proske und die RBL-Mannschaft
» Einzelansicht





RBL

In eigener Sache

07.08.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Am nächsten Wochenende bereits findet der vierte Lauf der Ruder-Bundesliga auf dem Maschsee statt und die Organisatoren suchen noch Helfer wie EUCH. Ziel ist es das ganze zum heißesten Sommerevent des Jahres zu machen und dabei uns, unseren Verein und unser Ruderrevier bestmöglich zu präsentieren. Deswegen ist jeder einzelne von uns gefordert damit das ganze möglichst ohne Pannen über die Bühne geht, insbesondere da es auf UNSEREM See stattfindet. Wenn ihr also am Freitag und/oder Samstag (14.8./15.8.) ein wenig Zeit habt dann meldet euch bitte beim Orga-Team mit einer Mail an E-Mail schreiben und kommt Montag um 19.30 Uhr zur Studentischen Rudergemeinschaft Angaria, Weddingenufer 25 um Details zu besprechen, ein cooles Helfershirt zu bekommen und um möglicherweise noch eine Hopfenkaltschorle zu trinken

Lorenz Quentin
» Einzelansicht





RBL

RBL in Ratzeburg: Vom Winde verweht

04.06.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Beim zweiten Rennwochenende der Ruder-Bundesliga blieb die Mannschaft des Hannoverschen Ruder-Clubs hinter den eigenen Erwartungen zurück und konnte nur den zehnten Platz erreichen. Bei schwierigen Bedingungen mit starkem Wind auf dem Ratzeburger Küchensee fand die Achtermannschaft schon in den Time-Trials am Freitag abend nicht in ihren Rhythmus und musste Gegner im Kampf um den Aufstieg an sich vorbeiziehen lassen. Daher traf der HRC bereits im Achtelfinale auf die Mannschaften aus Wetzlar und Dresden, die besser mit den Bedingungen zurecht kamen und das Rennen für sich entschieden.

Insgesamt steht der Hannoversche Ruder-Club nun auf dem sechsten Tabellenplatz punktgleich mit den ersten Boot von Angaria und ist damit weiterhin in Reichweite der Spitzengruppe. Der benachbarte DRC hatte ebenfalls Schwierigkeiten bei den Bedingungen in Ratzeburg und steht nun auf einem Abstiegsplatz in der 1. Liga.
Für unsere Mannschaft gilt es jetzt die Erfahrungen aus Ratzeburg in das Training zu integrieren um sich beim nächsten Rennwochenende Ende Juli in Castrop-Rauxel gestärkt zu präsentieren. Abschließend bedankt sich die Mannschaft bei der großen Fangruppe, die extra nach Ratzeburg angereist ist und dort für gute Stimmung gesorgt hat.

Nils Pfullmann
» Einzelansicht





RBL

Jetzt erst recht... Das zweite RBL-Wochenende in Ratzeburg

28.05.2009  ·  Ruder-Bundesliga
Fünf Wochen ist es her, dass sich das Team des Club–Achters vom HRC bei der Premiere der Ruder–Bundesliga in Münster mit dem 4. Platz in der zweiten Liga hat zufrieden geben müssen. "Jetzt erst recht...", ist seitdem das Motto. Ein zusätzlicher Trainingstermin pro Woche im Achter wurde eingeführt, der Kader um zwei erfahrene Ruderer aus dem Club erweitert und an der Aggressivität und Schnelligkeit des Bootes gearbeitet. Denn fest steht, wer 2010 sicher in die 1. Liga aufsteigen will, muss jetzt punkten. Das hat die Bundesliga-Mannschaft am kommenden Wochenende (29/30.05.) in Ratzeburg vor.

Außderm gibt es noch einige offene Rechnungen aus Münster, die beglichen werden wollen. Die Mannschaft ist gespannt, in welcher Form sich die Konkurrenz zeigt. Neben einem Pflichtsieg über die Achter aus Bremen und Dresden, hat die Mannschaft vom HRC eine klare Vorstellung vom Ausgang des A–Finales: Ein knapper aber fairer Sieg des HRC über das Team Wetzlar–Optik, dem sympathischen Gegner, dem man sich im B–Finale in Münster geschlagen geben musste.

Sebastian Proske
» Einzelansicht





RBL

Bundesliga-Start in Münster – Ein Wechselbad der Gefühle

28.04.2009  ·  Ruder-Bundesliga
So aufregend es auch scheint Bundesliga-Geschichte zu schreiben, mit dem ersten Krebs möchte man das nicht. Im Training waren wir schnell, ob wir damit der Konkurrenz aus der ganzen Republik gewachsen waren, galt es nun unter Beweis zu stellen.

Nach einem Start mit einer Frequenz von 48 Schlägen in der Minute im ersten Zeitfahren, der uns nach den ersten 50 m an die Spitze des Laufs brachte, katapultierte der erste Krebs der Ruder-Bundesliga-Geschichte die Mannschaft zurück auf den Boden der Tatsachen. Mit gedämpfter Stimmung gingen wir nach dieser Premiere ins zweite Zeitfahren, das Ergebnis war mittelprächtig, aber wir gewannen unser Selbstvertrauen zurück. Das dritte Zeitfahren: Vollgas vom Start weg, ein guter Lauf. Doch dann kam die nächste Enttäuschung: 2. Liga, insgesamt Platz 21 von 27 am Ende der drei Time Trails. Doch die Stimmung schwenkte um. Die Chance um den Sieg in der 2. Liga mitzufahren war da. Wir marschierten durch bis ins Halbfinale und damit in den Kampf ums A-Finale. Sieg! Doch wir hatten uns zu früh gefreut. Dresden erhebt Einspruch. Auf der Strecke waren wir mit unseren Blättern leicht in die Bahn unserer Gegner gekommen, es gab keinen Kontakt und trotz des deutlichen Vorsprungs im Ziel wurden wir als Verlierer eingestuft. Im anschließenden packenden B-Finale mussten wir uns dann dem sympathischen und etwas spritzigeren Team Wetzlar-Optik, denen ähnliches in ihrem Halbfinale passiert war, knapp geschlagen geben. So wurde es am Ende ein nicht wirklich befriedigender vierter Platz, der aber unseren Siegeswillen nur verstärkt hat. Die zweite Bundesliga anzuführen ist das Ziel. Sehr wichtig in diesem Wechselbad der Gefühle ist aber auch dass die Mannschaft viel Spaß am Wochenende in Münster hatte und der Teamgeist nur gestärkt wurde. Ratzeburg wir kommen!

Impressionen und Informationen zum gesamten Rennwochenende findet Ihr auf der Website der Ruder-Bundesliga.

Sebastian Proske
» Einzelansicht





RBL

HRC im RBL-Fieber

16.04.2009  ·  Ruder-Bundesliga
35 hoch motivierte und durchtrainierte Teams, sechs heiße und actiongeladene Rennwochenenden, eine Bootsklasse (8+), 350m Renndistanz, packende Duelle, eben Rudersport pur verspricht die Ruder-Bundesliga für das Premiere–Jahr 2009 - und der HRC ist dabei. Seit dem Herbst vergangenen Jahres trainiert der RBL-Achter jetzt bereits unter der Leitung von Harald Thoms. Nicht erst seit dem Mannschaftssieg in der Staffel beim Angaria-Ergocup und dem hervorragendem Ergebnis beim Head of the River Race in London, ist das Ziel klar: Der HRC will den schnellsten hannoverschen Achter stellen und wir sind auf einem guten Weg dahin.

Ruder-Bundesliga 2009, das ist jetzt seit vielen Wochen der Begriff, der der Mannschaft im Kopf herumschwirrt. Als sich am Anfang des Jahres zeigte, dass dieses neue und packende Format 2009 an den Start gehen wird, stand für uns alle fest, "Wir sind dabei!". Es waren mehrere Dinge, die das Format aus unserer Sicht so interessant machen: 350 Meter, eine Distanz, über die alles möglich ist und die pure Spannung verspricht. Das Publikum ist von Start bis Ziel nah dran am Geschehen. 35 Teams aus ganz Deutschland, große Teile der Ruderszene vereint in einer Liga, der deutsche Rudersport rückt zusammen, mit dem Ziel unseren Sport in der medialen Öffentlichkeit konkurrenzfähig zu präsentieren. Sechs Regattastrecken verteilt im Norden und in der Mitte Deutschlands, und auch der Maschsee in Hannover wird im Spätsommer Austragungsort sein. Dieses Profil verspricht Attraktivität für Sportinteressierte, für die Medien und ist ein echtes Plus für den Rudersport in Deutschland. Hier sehen wir die Chance, mit unserem Vereinsachter den HRC in Hannover ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, Menschen für den Rudersport zu begeistern und der Gemeinschaft im Verein einen Grund mehr zur Identifikation mit dem Club zu geben. Wir freuen uns auf die Saison 2009.

Die RBL-Mannschaft


Die Termine für die Saison 2009:
 
  • 25.04.-26.04.09 Münster
  • 30.05.-31.05.09 Ratzeburg
  • 25.07.-26.07.09 Schweinfurt
  • 15.08.-16.08.09 Hannover
  • 29.08.-30.08.09 Leer
  • 12.09.-13.09.09 Krefeld

Viele weitere Informationen und Neuigkeiten gibt es auf der Website der Ruder-Bundesliga.

Sebastian Proske
» Einzelansicht




Seite 14 von 15

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Sponsoren
Datenschutz | Links